Jugendkirche „effata[!]“ aus Münster mit Band beim Kirchentag dabei

Jugendkirche „effata[!]“ aus Münster mit Band beim Kirchentag dabei

Auf dem großen Friedensplatz in der Dortmunder Innenstadt hat die Band der Jugendkirche „effata!“ aus Münster beim Evangelischen Kirchentag ein Konzert unter freiem Himmel gespielt. Auf dem gut gefüllten Platz waren dabei viele jener Lieder zu hören, mit denen die ehrenamtlichen Akteure seit langem bei Jugendkatechesen und –gottesdiensten begeistern.

Lara Stumpe, Kirchentagsteilnehmerin aus Kleve, zeigte sich beeindruckt vom Konzert der Musiker. „Es ist immer wieder toll mitzuerleben, wie die Band es schafft, Begeisterung zu versprühen. Begeisterung für ihre Musik, aber auch für die Message ihrer Lieder“, so die in Münster lebende Medizinstudentin. Das Konzert stand unter dem Motto „#feiernwir“.

Große Bühne, großer Chor

Florian Bernhardt, Bassist der Band, hatte es vor allem von die Dimension der Veranstaltung angetan: „Das war alles sehr groß, die Bühne, der Friedensplatz und auch die technische Ausstattung.“ Die auf Leinwänden eingeblendeten Liedtexte ließen viele Zuschauer mitsingen. „Es war ein schöner großer Chor, es hatte fast etwas von einer Meisterfeier“, so der Musikalische Leiter Anselm Thissen mit Blick auf die Feiern der Bundesliga-Profis aus Dortmund nach ihren gewonnenen Meisterschaften.

Neben dem Auftritt auf dem Friedensplatz hat die effata[!]-Band im Rahmen des Kirchentages noch zwei weitere Konzerte in der Markus-Kirche und in St. Marien und am Samstagabend einen Gottesdienst in der Melanchthonkirche gestaltet.

Text: Kirche+Leben, pd